Statements von "justDUit"-TeilnehmerInnen

Beim Inspirationstag war für mich der Name Programm! Ich habe nicht nur viele interessante Inputs gehört, sondern auch ein Konzert der „Poxrucker Sisters“ genießen dürfen. Vor allem aber habe ich eine Menge für mich und die Arbeit in meiner Pfarre mitnehmen können. Kurz gesagt:
I just heard it! I just took it! I just enjoyed it!
Der Inspirationstag „JustDUit” war für mich ein gelungener Tag, der mir hoffentlich lange in Erinnerung bleibt, um mich voller Tatendrang zu engagieren und weiterhin in meiner Pfarre mitzuwirken!

 

Johanna Plutsch, 21, Pfarre Krems-St. Veit


Ich fand es spannend zu sehen, was sich in unserer Diözese alles tut und wie viele junge Leute in den Pfarren engagiert sind und etwas machen. Wir als Team haben uns schon über den Escape-Room unterhalten. Das scheint relativ unkompliziert umsetzbar, weil die Leute von der Diözese in die Pfarre kommen. Da können wir unseren jungen Leuten in der Pfarre etwas Außergewöhnliches bieten. Von der Veranstaltung bin ich begeistert, weil man sieht, dass es viele Ideen gibt, wie man junge Menschen in der Pfarre ansprechen und für den Glauben und die Kirche begeistern kann.


Angelika Ebhart, 27, Pfarre Langegg


Es war so toll hier! Ich war von der Stimmung begeistert und auch von den vielen Ideen, die hier präsentiert wurden. Man kann schon sehr viele Eindrücke und Ideen mit nach Hause nehmen. Ich weiß noch nicht, was wir in unserer Pfarre wirklich umsetzen können, weil die Pastoralassistentin gerade weggegangen ist und in unserer Pfarre einiges im Umbruch ist. Aber allein zu sehen, was alles möglich ist, war schon sehr toll. Auch die gemeinsame Anfahrt mit den zwei Pfarrgemeinderäten war echt nett. Das war eine gute Idee der Veranstalter.


Antonia Legat, 16, Pfarre Langenhart


Wir waren überrascht, dass so viele Teilnehmer in Wieselburg dabei waren – und vor allem junge Leute. Viele Tipps können wir mitnehmen, zum Beispiel für die Jungschar. Auch der frische Wind ist super. Wir Jugendlichen wollten sehen, wie wir unsere Arbeit verbessern können. In unserer Pfarrgemeinde möchten wir etwa Theateraufführungen organisieren und auch dafür haben wir Hilfestellungen bekommen. Es war also ein Tag, der gut vorbereitet war und an dem wir von der Kirche in den Mittelpunkt gestellt wurden.


Joachim Hackl, 17, Pfarre Neustadtl


Der Inspirationstag brachte für mich das, was er versprochen hat: so manche Inspiration. Wir wollen einiges bei uns in der Pfarre einbauen und konnten kreative Ideen kennenlernen: für die Jungschar, für die Katholische Jugend und für generationenübergreifende Aktionen. Das prägende Motto „Wie kommt mehr Liebe in die Welt?“ hat uns sehr stark angesprochen. Gleichzeitig „entlastet“ uns ein anderer Spruch: „Gott ist überall, er muss nirgendwohin mitgenommen werden.“


Magdalena Wagner, 25, Pfarre Sonntagberg


Ich fand, dass die ganze Veranstaltung sehr gut organisiert war und es war einfach super, dass so viele junge Leute hier waren. Wir als Team nehmen viele gute Ideen mit nach Hause in die Pfarre. Was ich z. B. sehr gut fand, ist die Idee mit dem Escape-Room. Ich glaube, dass man damit sehr viele junge Leute ansprechen kann. Und es scheint, dass man dafür auch keinen großen Organisationsaufwand benötigt, weil die Ausrüstung offenbar zum Teil zur Verfügung gestellt wird. Das ist auf alle Fälle etwas, was wir für unsere Pfarre überlegen, zu realisieren.


Mario Emberger, 26, Pfarre Mautern


Ich fand den Inspirationstag als wirklich beeindruckend und es war etwas ganz Neues. Es war ermutigend, wie viele Jugendliche aus den verschiedensten Regionen gekommen sind. Und sie alle sind an ihrer Pfarre und an Kirche interessiert. Auch meine Pfarre versucht immer wieder, Neues auszuprobieren, etwa in der Ministrantenpastoral. „Just Du It“. Auch die Worte von unserem Bischof Alois Schwarz empfand ich bestärkend. Seine Impulse und die des ganzen Tages sind für uns eine gute Motivation für unser weiteres Engagement.


Theresa Stuphann, 19, Pfarre Grünau


Der Flyer für den Inspirationstag "Just DU it!" hat uns sofort angesprochen. Die Idee einen ganzen Tag mit anderen Verantwortlichen im Bereich Kinder- und Jugendpastoral in der Pfarre zu verbringen und neue Ideen für unsere Arbeit in der Firmvorbereitung, für das Sternsingen oder für die Jungschar zu holen, stand bei uns an erster Stelle.  
Der Name war Programm – Inspiration an allen Ecken und Enden.
Beim Marktplatz der verschiedenen diözesanen Stellen, haben wir beeindruckt festgestellt, dass es so viele tolle Möglichkeiten gibt, wo wir das ein oder andere auch gerne in unserer Pfarre umsetzen würden.
Wir haben sehr viel mitnehmen können und danken für die großartige Planung dieses Events.
 
Theresa (26) und Michaela (37) Hackl, Pfarre Neustadtl an der Donau


Der Inspirationstag war eine sehr gelungene Veranstaltung. Wir sind auf dem richtigen Weg! Man hat gesehen, Jugend ist an Kirche interessiert. Wir haben viele neue Ideen mitgenommen, wie z.B. den Jungen Raum geben. Mit der NEUEN Inspiration und den Kontakten, die wir knüpfen konnten, sollte es möglich sein diesen RAUM zu schaffen.
Auch der Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde mit unserem Herrn Bischof Schwarz war sehr inspirierend. Er beweist, dass die Bibel aktueller denn je ist. Wir können immer wieder daraus Kraft und Inspiration schöpfen.
Der Marktplatz ermöglichte es mit den verschiedenen Gruppen, die die Diözese St. Pölten so lebendig machen, ins Gespräch zu kommen. Es konnten neue Kontakte geknüpft werden, die uns weitertragen werden.

Martina Loidl (rechts im Bild), 36, Pfarre Obermeisling